Heimatgefühle

Werbung: Dieser Beitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden

Vor fast einem Jahr bin ich aus meiner Heimatstadt weggezogen. Ich war während oder nach der Schulzeit nie lange im Ausland, bin nicht zum studieren in eine andere Stadt gezogen, wie es viele tun. Als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, bin ich nicht etwa nach Frankfurt gezogen sondern habe mir die nächste Kleinstadt gesucht, die nicht weit entfernt lag. Ich war immer irgendwie zuhause.

Die Entscheidung meine Zelte abzubrechen und quasi neu anzufangen ist mir nicht leicht gefallen. Mittlerweile habe ich mich aber gut eingelebt, meine Wohnung fast so eingerichtet, wie ich es haben möchte und viele großartige Menschen kennengelernt, die dafür Sorgen, dass ich mich auch hier zuhause fühle.

Trotzdem gleicht nichts dem Gefühl, in die Heimatstadt zu kommen, jede Straße beim Namen zu kennen und genau zu wissen wo man lang muss. Sich blind auszukennen auch wenn sich in der Zwischenzeit einiges verändert hat, neue Cafés, neue Läden aber irgendwie immer noch die Stadt, die man kennt.

Als Erinnerung an meine Heimat habe ich ein bisschen Deko in meiner Wohnung verteilt. Was nicht fehlen darf? Ein Bembel (für alle nicht Hessen: der Krug, aus dem Apfelwein ausgeschenkt wird). Platz gefunden hat der in meiner Küche. Seit kurzem habe ich allerdings noch ein Andenken an meine Heimat.

Als ich mir bei Posterlin ein Städte-Poster aussuchen durfte, musste ich also nicht lange überlegen. Jetzt schmückt ein schönes Poster von Darmstadt mein Wohnzimmer und erinnert mich an meine Heimat und all die schönen Momente, die ich mit ihr verbinde.

27 Dinge, die ich in 27 Jahren gelernt habe

27 Dinge, die ich in 27 Jahren gelernt habe Beitrag ansehen

Travel: Lissabon

Travel: Lissabon Beitrag ansehen

Beauty: Daytox Vitamin C Serum

Beauty: Daytox Vitamin C Serum Beitrag ansehen

Beauty: Summer Look Inspiration

Beauty: Summer Look Inspiration Beitrag ansehen