All Posts By

lisa

Personal

25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe

16/08/2017
25 Dinge in 25 Jahren

Im Juni habe ich meinen 25 Geburtstag gefeiert und kann manchmal nicht glauben, dass ich schon so alt bin. Es gibt Tage an denen ich mich super erwachsen fühle aber auch Tage, an denen ich mich nicht annähernd so fühle und am liebsten nochmal zur Schule gehen würde. In den letzten 25 Jahren sind viele Dinge anders gekommen, als ich vielleicht dachte und erst recht anders, als ich sie geplant hatte. Aus den meisten konnte ich jedoch was lernen. Hier also 25 Dinge, die ich in meinen 25 Lebensjahren gelernt habe.

Freundschaften kommen und gehen. Und das ist okay.

Abends abschminken. Immer!

Am besten nur noch Socken der gleichen Marke kaufen. Spart das lästige Sortieren nach dem Waschen.

Lieber mal ein bisschen mehr kochen und einfrieren, statt ständig teures Essen zu bestellen!

Aufräumen und Putzen geht so viel schneller, wenn man Dinge gleich nachdem man sie gebraucht hat wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückstellt.

Die Comfort Zone zu verlassen ist manchmal genau das Richtige.

Ohne Kaffeemaschine bin ich aufgeschmissen.

Für manche Menschen wird man nie gut genug sein und diesen Menschen sollte man nicht hinterher rennen.

Gerade bei Pullis investiere ich lieber in zeitlose und qualitativ hochwertigere Teile, die ich auch in ein paar Jahren noch tragen kann.

‚Nein‘ sagen zu können ist wichtig.

25 Dinge in 25 Jahren

Ich lese lieber ein gutes Buch statt jedes Wochenende im Club zu verbringen.

Ein Ausgleich zur Arbeit ist wichtig.

Nicht immer läuft alles perfekt aber aus den meisten Situationen kann man dennoch was lernen.

Andere um Hilfe zu fragen ist gar nicht schlimm.

Die beste Art Geld auszugeben ist für Reisen.

Die Schulzeit war rückblickend doch gar nicht so schlecht.

25 Dinge in 25 Jahren

Zu viel Freizeit ist auch nicht schön.

Kritik sollte man genau so annehmen können wie Lob.

Schwäche zeigen ist okay.

Manchmal muss man ein paar Umwege nehmen, um an sein Ziel zu gelangen.

Man muss erst lernen allein sein zu können und das zu mögen.

Wahrscheinlich werde ich niemals einen grünen Daumen haben.

Sich ständig mit anderen zu vergleichen bringt nichts.

Über wichtige Entscheidungen sollte man eine Nacht schlafen.

Auch mit 25 fühle ich mich noch nicht vollkommen erwachsen.

Ich hoffe der Beitrag etwas anderer Art hat euch gefallen. Welche wichtigen (oder unwichtigen) Dinge habt ihr bisher in eurem Leben gelernt?

 

Beauty Drogerie

L’oréal Paradise Extatic Mascara

11/08/2017

Ohne Mascara verlasse ich selten das Haus und obwohl ich meinen Liebling schon gefunden habe, teste ich auch hier immer wieder gerne neue Mascaras.

Heute möchte ich euch die neue L’oréal Paradise Extatic Mascara vorstellen, die ich im Rahmen des gofeminin Testlabors schon vorab testen durfte. Die Mascara wird ab dem 21.08.2017 für rund 12 € im Handel erhältlich sein. Mein erster Gedanke nach dem Auspacken: Hübsch ist sie ja schon mit ihrem roségoldenen Deckel. Aber ob sie auch mehr kann als nur schön auszusehen? Seht selbst.

Das Bürstchen der Paradise Extatic ist eines mit normalen Härchen (also kein Silikon) und wird nach vorne hin ein ganz klein wenig dünner. Es sieht aus als wären die Härchen spiralförmig um das Bürstchen herum angeordnet. An sich erst mal keine allzu außergewöhnliche Form wie ich finde. Kommen wir also zum Ergebnis auf den Wimpern.

Paradise Extatic Mascara

Erst mal ein paar Worte zu meinen Wimpern. Sie sind zwar relativ lang, halten den Schwung aber leider niemals wirklich und daran konnte auch noch keine Mascara (auch nicht mit Wimpernzange) etwa ändern. Die Bilder zeigen euch meine Wimpern ohne Mascara, mit einer Schicht und mit zwei Schichten. Das Ergebnis nach zwei Schichten finde ich wirklich gut – auch wenn man ein bisschen aufpassen muss, was Fliegenbeine angeht – und ich bin damit genau so zufrieden wie mit meiner bisherigen Lieblingsmascara, der Catrice Glam & Doll. Den Schwung, den sie meinen Wimpern bringt hält sie unglaublich lange.

Die Konsistenz der Mascara ist am Anfang auch nicht zu „nass“, so wie ich es schon öfters mal erlebt habe. Das finde ich immer ein bisschen ärgerlich, weil man warten muss, bis man gescheit damit arbeiten kann. Das ist hier wie gesagt glücklicherweise nicht der Fall.

Wenn ihr also auf der Suche nach einer guten neuen Mascara seid und eure Wimpern vielleicht nicht ganz so gerade und störrisch sind wie meine kann ich sie euch absolut empfehlen. Allerdings finde ich auch, dass die Bewertung von Mascaras unglaublich subjektiv ist und man das immer selbst an seinen eigenen Wimpern testen muss.

Habt ihr schon von der Paradise Extatic Mascara gehört und wollt ihr sie euch anschauen, wenn sie im Handel erhältlich ist?

Beauty

Meine liebsten Nude Lippenstifte

08/08/2017
Nude Lippenstifte

Nicht immer ist der richtige Tag für rote oder knallige Lippen. Meistens greife ich im Alltag zu Nude-Tönen. Sie passen immer und ich kann mich auf sie verlassen. Ich muss nicht ständig einen Blick in den Spiegel werfen, um zu sehen ob noch alles so sitzt wie es soll. Über die Zeit haben sich bei mir einige Nuancen angesammelt. Deshalb möchte ich euch heute meine liebsten Nude Lippenstifte zeigen.

Nude Lippenstifte Rosenholztöne

Charlotte Tilbury – Pillow Talk kennt ihr sicherlich schon (falls nicht habe ich hier einen ausführlicheren Post für euch). Es handelt sich um einen Rosenholzton, der ganz leicht ins bräunliche geht.

MAC – Mehr wird als Nude-Rosé-Braun beschrieben, kommt auf meinen Lippen aber deutlich rosaner als braun rüber.

L’oréal – Moka Chic ist deutlich heller und pinker als Pillow Talk und Mehr.

essence – Barely There ist im Gegensatz zu den restlichen drei Lippenstiften nicht komplett matt sondern hat ein eher sheeres Finish und gibt den Lippen somit ein ganz klein bisschen Glanz.

Nude Lippenstifte Braun

Die nächsten drei Kandidaten gehen deutlich mehr in bräunliche als die anderen.

NYX – Cannes ist mein liebster Liquid Lipstick. Ein Nude, das deutlich in rot-bräunliche einschlägt und super hält.

Revlon – Smoky Rose hat als einziger Ton hier ein glossy Finish und ist der bräunlichste aller Lippenstifte. Durch das glossy Finish wirkt er auf den Lippen dennoch sehr natürlich und nicht zu dunkel.

MAC – Twig ist ein Rosenholzton, der auf den Lippen allerdings bräunlicher wirkt. Er passt einfach immer, hat eine wahnsinns Haltbarkeit und trocknet die Lippen nicht aus.

Wie ihr seht sind hier sowohl die etwas teureren Marken als auch ein paar Exemplare aus der Drogerie vertreten. Was sind eure liebsten Alltagslippenstifte? Oder tragt ihr da vielleicht am liebsten gar keinen?

 

Beauty

Batiste Trockenshampoo – Mein Helfer im Alltag

04/08/2017
Batiste Blush und Heavenly Volume

Als meine Tante mir vor vielen Jahren das erste Mal von Trockenshampoo erzählte, fand ich die Idee ziemlich seltsam und das Zeug war auch gar nicht so einfach zu bekommen. Mittlerweile ist es aus meinem Alltag kaum noch weg zu denken. Es rettet mich nicht nur, wenn es mal schnell gehen muss sondern eignet sich auch bestens, um meinen feinen Haaren ein bisschen mehr Griffigkeit und Volumen zu verleihen. Das Trockenshampoo von Batiste war damals das erste, was ich mir selbst gekauft habe. Der Grund? Meine Haare waren zu dieser Zeit noch dunkelbraun und Batiste war die einzige Marke, die ich kannte, die getöntes Trockenshampoo im Angebot hatte. Alles andere hinterließ leider einen heftigen Grauschleier am Ansatz.

Mittlerweile greife ich aufgrund der wesentlich helleren Haare auch wieder zu normalem – also nicht getönten – Trockenshampoo und bin der Marke dabei bisher weitestgehend treu geblieben. Jetzt durfte ich die Varianten Blush und Heavenly Volume testen.

Batiste Blush und Heavenly VolumeBatiste Blush, 2,99€ bei DM, Müller, Rossmann und Douglas | Batiste Heavenly Volume 4,99€ bei Douglas

Blush ist ein ganz normales ungefärbtes Trockenshampoo, das den Haaren einen frischen blumigen Duft verleiht, der mir sehr gut gefällt. Blush ist mein Alltagshelfer, wenn der Ansatz nicht mehr ganz so frisch ist, wie er sein sollte. Heavenly Volume dagegen soll den Haaren noch mehr Volumen geben und sich somit super für Frisuren eignen, die ein bisschen Volumen brauchen. Ich habe ziemlich feine Haare und war deshalb besonders auf das Volumen Spray gespannt. Meine Haare hatten damit tatsächlich den ganzen Tag über ein schönes Volumen und auch eine Flechtfrisur ließ sich damit ohne Probleme kreieren.

Batiste Trockenshampoo Die gezeigten Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Fashion Outfit

Outfit: Latzkleid und Streifen

01/08/2017
Outfit Latzkleid Mango

Okay, ich versuche euch zu versprechen, dass das nächste Outfit eines ohne Streifen sein wird. Hier gibt es aber nochmal welche für euch. Latzkleider finde ich schon eine ganze Zeit lang an anderen ganz schön, mir selbst war die Jeans Variante aber immer irgendwie zu unbequem oder zu kurz. Als ich vor kurzem dann dieses Exemplar bei Mango entdeckt habe, musste ich es mitnehmen. Und das Streifenshirt auch.

Latzkleid

Latzkleid – Mango (hier) | T-Shirt – Mango (ähnlich hier) | Schuhe – H&M

Outfit Latzhose Mango

Im letzten Monatsrückblick habe ich euch bereits erzählt, dass es für mich bald in den Urlaub nach Kreta geht und ich kann es langsam kaum noch abwarten. Ich möchte endlich Sonne und Meer! War von euch vielleicht schon mal jemand auf Kreta und hat ein paar Tipps für mich?