Travel

Travel: Kreta | Rethymnon & Umgebung

04/09/2017
Travel with me- Kreta

Als ich mich für einen gemeinsamen Sommerurlaub mit meiner Cousine entschieden habe, war das Ziel noch unklar. Nach einigem Hin und Her ist die Entscheidung auf Kreta gefallen und ich hatte eigentlich keine Ahnung, was mich da erwartet. 7 Tage auf der griechischen Insel. Ohne An- und Abreisetag blieben noch 5 Tage übrig. Doch was macht man da außer am Hotelpool und am Meer liegen?

Das Hotel

Gebucht hatten wir über Urlaubspiraten. Leider war das gewählte Hotel überbucht und wir mussten uns für ein anderes entscheiden. Im Internet waren die Meinungen über das Ekavi Beach Hotel sehr unterschiedlich und da rechnet man ja manchmal mit dem Schlimmsten. Aber: Die Zimmer waren ausreichend groß, sauber, die Inhaberin sprach super gut deutsch und war sehr hilfsbereit. Ich mag familiärere Hotels auch lieber als so riesige Dinger. Das Frühstück war tatsächlich nicht der Knaller aber im Supermarkt ein bisschen Obst dazu gekauft und gut wars.

Das Hotel befindet sich nicht direkt in der Stadt sondern circa 10km vor Rethymnon. Absoluter Pluspunk ist allerdings der direkte Zugang zum Strand.

Kreta Rethymnon

Rethymnon

Für günstige 1,80€ konnte man von der Bushaltestelle ein paar Meter vom Hotel entfernt nach Rethymnon fahren. Wir haben uns hauptsächlich die Altstadt angesehen. Hier gibt es viele kleine Läden und schöne Gassen. Beim Thema Essen würde ich eher die Altstadt als den Hafen empfehlen – zumindest mir war es da zu touristisch und ich mag es nicht, wenn mich Leute davon überzeugen wollen bei ihnen zu essen. Für einen Drink ist es da aber super und da ist Abends eine Menge los.

Läuft man ein bisschen den Hügel hoch, gelangt man zur Fortezza von Rethymnon. Dabei handelt es sich um eine Festungsruine. Das Gelände ist riesig und man hat von einigen Stellen einen tollen Blick auf den Hafen und die Küste.

Kreta Rethymnon 1

Gramvousa & Balos

Wir hatten zunächst überlegt ein Auto zu mieten, um ein paar schöne Strände abzufahren. Als wir allerdings die Schotterstraße gezeigt bekommen haben, die man hätte fahren müssen, haben wir uns für eine Bustour entschieden. Gezahlt haben wir hier insgesamt ungefähr 45€ für den Bus und die anschließende Überfahrt mit der Fähre.

Vom Hafen in Kissamos fährt man eine Stunde mit dem Schiff bis Gramvousa. Dort hatten wir dann eine Stunde lang Zeit uns umzusehen. Danach ging es nach weiteren 15 Minuten Fahrt mit dem Schiff nach Balos. Dort hatten wir dann glaube ich ganze 3 Stunden. Das Wasser hatte dort so viele verschiedene Blautöne, das habe ich noch nie vorher gesehen. Deswegen wird Balos wohl auch die blaue Lagune genannt. Hin- und Rückfahrt waren natürlich mega anstrengend (auf der Rückfahrt mit dem Schiff bin ich doch glatt eingeschlafen) aber das hat sich für uns wirklich gelohnt.

KRETA BALOS GRAMVOUSA

Elafonisi

Wenn ihr euch ein bisschen über Kreta informiert, dann hört ihr früher oder später bestimmt auch von Elafonisi – einer Bucht mit rosa schimmernden Sand. Da wollten wir natürlich hin! Auch hier gehörte leider eine 3 stündige Busfahrt dazu. Besonders die Fahrt durch die Schlucht einen ganz engen Tunnel fand ich sehr abenteuerlich.

Zugegebenermaßen war der Strand nicht so rosa wie auf den zahlreichen Bildern aber der rosa Sand lies sich durchaus erkennen. Abgesehen davon war die Bucht riesengroß, so dass sich die vielen Menschen sehr gut verteilen konnten und das Wasser war auch hier wieder glasklar und türkis. Der Salzgehalt ist hier besonders hoch (das komplett steife Handtuch bestätigte das), so dass ich euch empfehlen würde Bodylotion einzupacken. Ich hätte mich auf der Busfahrt nämlich tot kratzen können.

Kreta Elafonisi

Ich hatte wirklich keinerlei Erwartungen aber Kreta hat eine menge schöner Ecken zu bieten. Vorallem ist Kreta wirklich vielfältig. Der Norden sieht anders aus als der Süden und in den Bergen ist es natürlich auch ganz anders als am Meer. Um alle schöne Ecke zu erkunden braucht man also wahrscheinlich wirklich lange.

Habt ihr schon mal Urlaub auf Kreta gemacht? Wie hat es euch gefallen?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Mrs Unicorn 04/09/2017 at 13:59

    So ein schöner Beitrag. die Bilder sind traumhaft!

    Liebe Grüße und noch eine tolle Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    • Reply lisa 04/09/2017 at 14:13

      Vielen Dank, dir auch eine tolle Woche!

    Ich freue mich über eure Kommentare

    %d Bloggern gefällt das: