Personal

Monatsrückblick #2

01/03/2017

Die Zeit vergeht wie im Flug und somit ist jetzt auch der Februar schon wieder vorbei und wir kommen zu meinem zweiten Monatsrückblick. Neben ein paar Uni-Sachen, einer großen Kleiderschrank-Ausmist-Aktion und kleinen Ausflügen stand nicht all zu viel an. Wie schön es ist einfach mal wieder Zeit zum Seriengucken – es gab einen Post zu meinen Serienfavoriten – und für sich selbst zu haben.

Netflix Serien Monatsrückblick Kleiderschrank Update Monatsrückblick

Gefreut: Zum 21. Geburtstag meiner Cousine war ich mal wieder bei der Verwandtschaft und ich freue mich immer alle mal wiederzusehen.

Geärgert: Geärgert habe ich mich Anfang des Monats darüber, dass es bereits pünktlich zum Verkaufsstart so gut wie unmöglich war an Ed Sheeran Tickets zu kommen und diese mittlerweile auf ebay oder anderen Portalen für verdammt unverschämte Preise verkauft werden. Ach, und meine Bankkarte ist kaputt. Also muss ich Geld am Schalter abheben und unsere Bank hat so wahnsinnig tolle Öffnungszeiten.

New Balance Schuhe Monatsrückblick 

Gekauft: Die bequemste Hose, die ich besitze nochmal mit Streifen und den Charlotte Tilbury Pillow Talk Lippenstift, über den ich hier berichtet habe.

Gelesen: Ich habe es tatsächlich endlich mal wieder geschafft ein Buch zu lesen. Irgendwie hat mir da in den letzten Wochen die Motivation gefehlt. Was aber keinesfalls am Buch selbst lag. Folgendes ist diesen Monat zusammen gekommen:

Ich bin der Zorn – Ethan Cross | Es handelt sich um das vierte Band in der Reihe um den Serienkiller Francis Ackermann Jr. In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf. Scheinbar wahllos erschießt ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er. Das ruft Bundesermittler Marcus Williams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer erpresst wurde, der sich selbst Judas nennt. Um die Identität des Judaskillers aufzudecken, tut Marcus sich erneut mit seinem Bruder Francis Ackerman jr. zusammen, dem berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart. Wie seine Vorgänger fand ich auch dieses Buch wieder sehr gut und fesselnd. Als ich erst mal richtig drin war, konnte ichs nicht mehr weg legen.

Der Totenzeichner – Veith Etzold | Mein erstes Buch von Veith Etzold. Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Ich fand das Buch wirklich nicht schlecht aber so richtig vom Hocker gerissen hat es mich auch nicht.

Im Moment lese ich Neuntöter von Ule Hansen. Mehr dazu gibt es dann im nächsten Monatsrückblick.

Monatsrückblick Februar Monatsrückblick Februar

Geplant: Nochmal eine kleine Wochenendreise zur Verwandtschaft. Dieses Mal für den 18. Geburtstag meines Cousins. Man kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Vorher steht aber noch ein Tagesausflug nach Straßburg an.

Gehört: Neben Ed Sheeran hauptsächlich das neue The xx Album. Das Konzert am Wochenende in Frankfurt war ebenfalls großartig.

Wie war euer Februar? Habt ihr besondere Pläne für den März?

 

You Might Also Like

No Comments

Ich freue mich über eure Kommentare

%d Bloggern gefällt das: