Allgemein

Meine Lieblingsserien

17/02/2016
Meine Lieblingsserien

Seit Tagen ist es draußen kalt, stürmisch und regnerisch. Lange draußen aufhalten? Keine Option für mich. Noch dazu haben meine Semesterferien begonnen und womit ließe sich der Tag oder Abend dann besser verbringen als mit einem kleinen Serienmarathon. Ich möchte heute mit euch meine Lieblingsserien abseits von Breaking Bad, The Walking Dead, Game of Thrones etc. vorstellen – obwohl ich für die natürlich auch eine Empfehlung aussprechen kann.  Viele werden meine Lieblingsserien zwar auch kennen aber vielleicht ist ja für den ein oder anderen was neues dabei.

Die Anwaltsserie – Suits

Mike Ross ist hochintelligent, hat ein fotografisches Gedächtnis und leider auch ein abgebrochenes Studium. Trotzdem schreibt er für viele Studenten den Jura Aufnahmetest. Als er eines Tages aus Versehen in ein Vorstellungsgespräch der erfolgreichen Kanzlei „Pearson & Hardman“ stolpert und daraufhin von deren Staranwalt Harvey Specter angestellt wird müssen die beiden seinen fehlenden Uni-Abschluss vertuschen.

Absolut keine trockene Anwaltsserie sondern wirklich abwechslungsreich von witzig bis hin zu wirklich spannend.

Nichts für schwache Nerven – Hannibal

Die US-Serie Hannibal basiert auf dem Buch „Roter Drache“ von Thomas Harris. Alles dreht sich um das Verhältnis zwischen FBI-Profiler Will Graham und dem Psychologen Hannibal Lecter. Graham und Lecter arbeiten zusammen an Kriminalfällen noch bevor deutlich wird, welche Geheimnisse Hannibal Lecter zu verbergen versucht.

Wirklich nichts für schwache Nerven und daher bestimmt nicht für jeden was. Ich dachte eigentlich, dass ich einiges ab kann aber selbst ich fand da manches sehr sehr ekelig. Trotzdem gibts eine klare Empfehlung von mir, weil die Serie einfach so spannend ist, dass ich sie am liebsten am Stück geschaut hätte.

Die Mädchenserie – Pretty Little Liars

Bei Pretty Little Liars geht es um vier Mädchen, die sich nach der Nacht in der ihre Freundin Alison verschwand, auseinander gelebt haben und Anfang der ersten Staffel aufgrund von mysteriösen Nachrichten wieder zusammen finden. Sie alle erhalten Nachrichten mit dem Absender -A der über all ihre Geheimnisse Bescheid zu wissen scheint. Zuerst vermuten sie ihre verschwundene Freundin dahinter. Bis eine Leiche auftaucht…

Die Serie hat mit den mysteriösen Texten ein bisschen was von Gossip Girl, finde ich. Sie wird aber deutlich gruseliger und verwirrender. Kaum denkt man zu wissen, wer A sein könnte zeigt die Serie einem, dass man falsch liegt. Bei den ersten Folgen dachte ich noch „Was ein Schwachsinn!“ aber irgendwie hat die Serie mich dann dermaßen gefesselt, dass ch nicht mehr aufhören konnte.

Die Dokumentation – Making A Murderer

Wie die Überschrift bereits verrät, handelt es sich bei Making A Murderer um eine Dokumentationsserie. Sie handelt von Steven Avery, der nach 18 Jahren unschuldig aus dem Gefängnis entlassen wird. Nach seiner Entlassung verklagt er die Behörden auf Schadensersatz. Bereits zwei Jahre später wird er jedoch wieder eines Mordes beschuldigt und verhaftet. Derzeit sitzt er noch im Gefängnis.

Sie Serie setzt sich aus Aufnahmen der Gerichtsverhandlungen, aufgezeichneten Anrufen und Polizeiverhören zusammen. Ich fand die Serie wirklich interessant, weil man natürlich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob Avery den Mord begangen hat oder nicht. Vorgebrachte Beweise der Polizei ließen mich immer wieder an seiner Schuld zweifeln.

Die Superheldenserie – Jessica Jones

Jessica betreibt eine Privatdetektei in New York City und spioniert hauptsächlich fremdgehenden Männern nach. Weil sie Superkräfte besitzt, hat sie sich zuvor als Heldin versucht, bis sie von dem Schurken Kilgrave, der Menschen seinen Willen aufzwingen kann zu schrecklichen Taten gezwungen wurde. Jessica arbeitet gerade an einem neuen Fall, als ich bewusst wird, dass der von ihr tot geglaubte Kilgrave zurück ist, um sich an ihr für den Mordversuch zu rächen.

Als ich angefangen habe die Serie zu gucken, war mir nicht mal bewusst, dass es sich um eine Marvel Figur und somit um eine Superheldin handelt. Obwohl Superhelden nicht so mein Ding sind, fand ich die Serie sehr spannend und die Schauspieler wahnsinnig gut.

 Die Krimiserie – True Detective

Die beiden Detectives Rust und Martin ermitteln im Jahre 1995 in einem Mordfall an einer Prostituierten. Nachdem der Fall gelöst scheint wird der er jedoch 17 Jahre später  neu aufgerollt und die beiden Detectives befragt. Man weiß allerdings nie ganz ob als Zeugen oder als Verdächtige.

Die Serie arbeitet mit Rücklenden in das Jahr 1995 während die beiden Detectives befragt werden. Thematisiert wird außerdem die Beziehung der beiden Ermittler zueinander, denn sie scheinen sich nach einem Zerwürfnis im Jahr 2002 nie wieder gesehen zu haben.

Habt ihr noch weitere Tipps für mich? Was sind eure Lieblingsserien?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Christine 17/02/2016 at 17:12

    True Detective habe ich geliebt! Ich schaue grad die zweite Staffel. Die hat zwar komplett andere Charaktere und Story, aber fängt auch schon wieder sehr stark an… ich mag es in letzter Zeit wirklich sehr, wenn eine Serie so dicht und spannend erzählt wird.
    „The Leftovers“ wäre ein Tipp für dich. Düster, regt zum nachdenken an… hat man in Deutschland vielleicht noch nicht so viel drüber gehört.

    • Reply lisa 17/02/2016 at 17:13

      Die zweite Staffel steht auch noch auf meiner Liste! Danke für den Tipp! Der Name sagt mir zwar etwas aber viel drüber gehört habe ich tatsächlich noch nicht :)

  • Reply Irene 19/02/2016 at 0:07

    The post is fantastic! I love it so much!:)
    Have a nice day:)

    theprintedsea.blogspot.com

  • Reply Katta 19/02/2016 at 16:27

    Hannibal wollte ich auch immer anfangen zu gucken. Einfach weil ich die Story rund um Lecter einfach mega gut finde und die Filme mit Anthony Hopkins brilliant fand. Ansonsten gucke ich derzeit Dr. House. Ziemlich unspektakulär, aber ich liebe diesen Typen und seinen Humor! =)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

  • Reply Patricia Sophie 21/02/2016 at 18:07

    Die letzten 2 Serien kenne ich noch gar nicht. Aber, ich bin ein riesen Fan von Hannibak und finde die Serie einfach super gut gemacht genauso wie Suits und PLL. Ich schaue gerade im Herbst gerne AHS, Hannibal oder Krimiserien total gern. Trotzdem werde ich mir die anderen Serien, die Du vorgestellt hast gleich mal anschauen. Danke für die Tipps!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  • Reply Meine Top Netflix Serien - coeurdelisa 08/02/2017 at 7:02

    […] gut einem Jahr, ebenfalls zu Beginn meiner Semesterferien, habe ich euch hier schon mal meine Lieblingsserien vorgestellt. Da sich da in einem Jahr ja ganz schön was ändern […]

  • Ich freue mich über eure Kommentare

    %d Bloggern gefällt das: